Backen

Spekulatiusparfait – ein perfektes Weihnachtsdessert

Schon seit Jahren will ich dieses Rezept von meiner besten Freundin ausprobieren und dieses Jahr hats endlich geklappt.

Und siehe da, das Spekulatiusparfait ist super gelungen und die G├Ąste waren begeistert. ­čÖé

Zutaten f├╝r 8 Portionen
  • 150 g Spekulatius
  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 50 g Vanillezucker
  • 100 ml Apfelsaft
  • 400 ml frische Sahne
Zubereitung

Eine Kastenform mit ca. 1,5-Liter-Fassungsverm├Âgen k├╝hl stellen.

Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Apfelsaft in einer runden Edelstahlsch├╝ssel gut vermischen und ├╝ber dem hei├čen Wasserbad (das Wasser darf nicht kochen) so lange schlagen, bis die Masse hellgelb und dicklich ist.

Tipp: Gerne einen Stabmixer verwenden, ich hab mit dem Schneebesen ziemlich lange gebraucht.

Anschlie├čend das Ganze im kalten Wasserbad kalt schlagen. Den Spekulatius zerbr├Âseln und vorsichtig unterr├╝hren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse in die vorbereitete Form geben und ├╝ber Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Tipp: Wenn man die Form mit Frischhaltefolie auslegt, l├Ąsst sich das Parfait sp├Ąter einfacher rausl├Âsen, nur die Form k├Ânnte etwas ungleichm├Ą├čiger ausfallen.

Kurz vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen ggf. die Form in hei├čes Wasser tauchen. Das Parfait st├╝rzen und in Scheiben schneiden. 

Guten Appetit und sch├Âne Feiertage!

Christine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gef├Ąllt das: